Window Color

Aquaristikmotive aus Window Color
 
 


 

 

Aquaristik kreativ

Fenster und Wohnraumdekorationen mit Window Color

 

Arbeitsschritte

I.

Legen Sie die Vorlage in eine transparente Prospekthülle oder legen sie eine Folie auf die Vorlage. 

II.

Nun tragen Sie die Kontur direkt aus der Flasche auf die Folie auf. Benutzen Sie eine Metallspitze mit 0,9 mm Durchmesser um eine gleichmässig dünne und plastisch gerundete Kontur zu erhalten, um die Sie jeder beneiden wird. Setzen Sie die Malspitze auf den Anfang einer nachzumalenden Kontur auf. Drücken Sie leicht auf die Flasche, damit die auslaufende Konturenfarbe zuerst den Kontakt mit der Folie herstellt. Nun lösen Sie die Flasche allmählich von der Folie und malen mit unverändertem Druck die Konturenlinie nach. Kurz vor dem Konturenende den Druck auf die Flasche reduzieren, die Flasche langsam absenken und den restlichen Strang auf der Konturenlinie ablegen. 

III.

Ist die Bleikontur vollständig getrocknet, können Sie die Farbe direkt aus der Flasche auf dem gesamten Feld auftragen. Anschliessend müssen Sie mit einem Zahnstocher die Farbe bis an den Rand der Kontur verstreichen. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Farbe Kontakt mit der Kontur hat. Die Farbschicht sollte 0,5 bis 1,0 mm dick sein. Um schöne und gleichmässige Farbflächen zu erhalten, durchkämmen Sie mit dem Zahnstocher die gesamte Farbe mit schnellen geraden oder kreisförmigen Bewegungen. Luftblasen die sich bilden werden mit einer Nadel ausgestochen. 

IV.

Sie können die Farben direkt in dem zu füllendem Feld mischen. Die zu mischenden Farbtöne werden in der Mitte des Feldes hinzugegeben und dann miteinander verrührt. Anschliessend wird die Farbe wie gewohnt über die gesamte Fläche verteilt. 

V.

Ist die Malerei nach 24 Stunden getrocknet, lösen Sie das Bild vorsichtig von der Folie und bringen Sie das Bild von innen an der Fensterscheibe oder auf dem Spiegel an. Die Bilder brauchen beim Fensterputzen nicht unbedingt abgenommen zu werden, sondern können feucht abgewischt werden. Die Bilder verlieren im Laufe der Zeit ihre Elastizität und können beim Abnehmen beschädigt werden. Wollen Sie die Fensterbilder häufig wechseln, müssen Sie auf sogenannten Adhäsionsfolien malen, mit der sich die Farben unlösbar verbinden. Nach dem Trocknen wird das Bild mit einer feinen Schere entlang der Konturenlinie ausgeschnitten. Jetzt können Sie Ihre Fensterbilder beliebig oft wechseln. 
 
 

Material - Vorlagen


 
© Christa + Michael Guddat  1999